Rafail

Seid 5.7.21 ist Rafail endlich in Sicherheit bei uns.Die Gemeinde fand den Hund sehr abgemagert und orientierungslos nahe Oropos. Die tierärzliche Untersuchung ergab das er LM positiv ist und auch leider Blind . Ein blindes Tier setzt man nicht zurück auf die Straße, so kam er zu uns. Seine Therapie ist beendet ihm geht es gut und Rafail wird jetzt aufgepäppelt , er muss zunehmen und das wird er. Leishmaniose ist nicht heilbar aber behandelbar , leider ist diese Krankheit für viele Menschen ein Tabu. Rafail kommt sehr gut zurecht, er weiß wo es fressen gibt und wo sein Wasser steht. Er freut sich seines Lebens wenn man zu ihm ins Gehege geht und genießt jede Liebkosum. Wir wünschen uns für unseren liebenswerten blinden Opa von Herzen eine Familie die ihm seinen letzten Lebensabschnitt verschönern. Die ihn nicht alleine über die Regenbogenbrücke🌈 alleine gehen lassen wenn es dann soweit sein sollte. Wer Interesse hat , der fragt uns ein Loch in den Bauch wegen Leishmaniose, wir werden aufklären. Auch für Rafail suchen wir einen Paten Gibt es da draußen nur EINEN Menschen für Opa Rafail ? Updates werden folgen