Bubi

Der hübsche Rüde tauchte in diesem Jahr plötzlich in Malakasa auf, keiner wusste wo er herkam.

Er wurde von den Anwohnern gefüttert und umsorgt.

Dann wurde er auf den Namen Bubi getauft.


Bubi kam gut auf der Straße von Malakasa zurecht, also wurde gemeinsam mit den Anwohnern beschlossen das er auf der Straße bleibt. Denn Futter, ein warmes Plätzchen und medizinische Versorgung war gesichert (von uns).


Ende November 23 machte man sich große Sorgen , denn Bubi war spurlos verschwunden , man fand den liebenswerten Rüden einfach nicht mehr.


Helen machte in Griechenland einen Suchpost das Bubi schmerzlichst vermisst wird und wenn man ihn sieht das man ihn sichert und Helen anruft damit sie ihn abholen kann.


Aus Oropos kamen ganz viele Hinweise von Geschäftsleuten das der Bube gerade bei ihnen vorbei ist , aber keiner sicherte ihn.

Helen und Christina machten sich jedesmal sofort auf den Weg in der Hoffnung das sie Bubi finden.


Dann kam die Nachricht das eine Dame ihn seid 2 Tage abends füttert. Helen bat sie ihn zu sichern wenn er zum fressen kommt, sie würde ihn sofort abholen kommen.

Am 4.12.23 war es dann soweit , Bubi wurde gesichert und abgeholt . Ein herzliches Danke an die Geschäftsleute und Anwohner für die Zusammenarbeit , der erste Schritt in die richtige Richtung !


7 Tage wurde Bubi jede freie Sekunde gesucht .

Es wurde sich die Frage gestellt ,, Wie kommt er nach Oropos,, ...

Einzige Antwort , ihn hat jemand mitgenommen .

Ihn in Oropos laufen lassen , ab da lief der hübsche Rüde orientierungslos durch den Ort weil er sich nicht auskannte.


Als Helen und Christina ihn abholten schlief er 2 Std feste im Auto, als sie seinen Platz fertig machten.


Bubi ist den Menschen zugewandt, kann an der Leine gehen .

Seine Decken liegen in seiner Hütte wie am ersten Tag.

Er hat kein verlangen sie zu schreddern.


Er wird nun bei uns bleiben , wo er mit den anderen Hunden spielen darf, wo man ihn nicht wieder entführen kann bis ihn seine Menschen sehen und sich in ihn verlieben.